Das Frühstück ist die erste Mahlzeit des Tages und legt die Basis für einen energievollen Start in den Tag. Aber Frühstück ist nicht gleich Frühstück – denn vor allem Sportler können mit den richtigen Lebensmitteln am Morgen ihre Trainingserfolge optimieren. Aber was ist wirklich gesund und auf welche Lebensmittel sollten Athleten bei einem gesunden Frühstück besser verzichten?

5 Ernährungstipps für einen fitten Start

Ein gutes Frühstück sollte vor allem schmecken, satt machen und nicht zu schwer im Magen liegen. Letzteres ist vor allem für Sportler am Wettkampftag relevant.
Ein gesundes und ausgewogenes Frühstück besteht aus einer Kombination aus komplexen Kohlenhydraten, Eiweiß, gesunden Fetten und Vitaminen.

    1. Vollkorn für volle Power
      Komplexe Kohlenhydrate geben viel Energie, halten lange satt und sorgen für einen konstanten Blutzuckerspiegel. Gesunde Quellen für Kohlenhydrate sind Vollkornprodukte, wie Vollkornbrot und Haferflocken. Moderne Frühstücksrezepte beinhalten auch gerne Quinoa oder braunen Reis.
    2. Proteine zum Muskelaufbau
      Eiweiß macht nicht nur satt, sondern regt auch den Stoffwechsel an und legt eine gute Basis für den Muskelaufbau. Magerquark, Eier, magere Wurst, Hüttenkäse oder Milch stecken voller Proteine und lassen sich optimal mit anderen gesunden Frühstückszutaten kombinieren.
    3. Gesunde Fette
      Gesundes Fett gehört zu den Makronährstoffen und beeinflusst den Stoffwechsel maßgeblich. Es kann aber vom Körper nicht selbst produziert werden und muss über die Ernährung aufgenommen werden. Gesunde, also ungesättigte Fettsäuren sind vor allem in Lebensmitteln natürlichen Ursprungs zu finden, z.B. in Nüssen, Sonnenblumen- oder Kürbiskernen, Sesam, Leinsamen oder Avocados.
    4. Vitamine für die Gesundheit
      Himbeeren, Erdbeeren, Heidel- oder auch Brombeeren sind reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sie schmecken nicht nur gut, sondern lassen sich ideal in das Frühstück integrieren, beispielsweise im Porridge oder Müsli.
    5. Trinken nicht vergessen
      Mit einem Glas Wasser beginnt der Tag erfrischend und der Stoffwechsel kommt in Gang. Der Flüssigkeitshaushalt kann zudem einen großen Einfluss auf das Training und die sportliche Leistung haben. Um Durststrecken zu vermeiden, sollten regelmäßig Mineralwasser, isotonische Getränke oder verdünnte Säfte getrunken werden.
Gesundes Frühstück im Hilton Garden Inn Stuttgart NeckarPark

So kann der Tag beginnen: Das große Frühstücksbuffet im Hilton Garden Inn Stuttgart NeckarPark wurde speziell für den Porsche Tennis Grand Prix um sportgerechte Zutaten ergänzt. Für jeden Geschmack ist etwas dabei:

  • frisch zubereitete Eierspeisen, z.B. Rührei oder Omelette
  • verschiedene Sorten an Vollkornbrot und -brötchen sowie glutenfreies Brot und Brötchen
  • leckerer Aufschnitt an Wurst, Lachs und Käse
  • mehrere Frischkäsesorten (im Wechsel) sowie Hüttenkäse
  • frisches und eingelegtes Gemüse, z.B. Tomaten, Gurken, Cornichons
  • verschiedene Milchprodukte, z.B. Magerquark, Frucht- und Naturjoghurt
  • Milch sowie Milchalternativen, z.B. Soja- oder Hafermilch, laktosefreie Milch
  • unterschiedliche Müslisorten sowie Haferflocken
  • Auswahl an Nüssen, Kernen, Samen und Trockenobst
  • frischen Beeren und Stückobst
  • verschiedene Marmeladesorten, Honig und Nutella
  • Säfte, Wasser, Tee- und Kaffeespezialitäten

Während ihrer Zeit in der Bubble können sich die Tennisspielerinnen im Hilton Garden Inn Stuttgart NeckarPark so ein leckeres Frühstück zusammenstellen, das alle Makronährstoffe beinhaltet und ihnen Energie für das nächste Match gibt.

Bildquelle (c) Success Hotel Group

ÜBER SUCCESS HOTEL GROUP

Die Success Hotel Group (SHGR) ist ein deutsches Familienunternehmen in zweiter Generation, das Tradition als Erfolgsfaktor für Innovation versteht. Es zählt zu einem der technologisch führenden Hotelunternehmen Europas. Als lizensierter Partner von internationalen Hotelunternehmen und renommierten Dachmarken führt die SHGR ein starkes Multi-Brand-Portfolio mit 21 Hotels in ganz Deutschland. Bis 2023 wird die SHGR elf weitere Hotels eröffnen und mit Häusern in Belgien und Österreich den internationalen Markt erschließen. Fünf Projekte befinden sich in Entwicklung. (Stand 03/2021)